Qualitätssicherung

Die Fortbildung LB ZML ist eine fundierte und über fast 20 Jahre praktizierte Weiterbildung mit Ausbildungscharakter. Das heißt, dass in ihr die Kompetenzen und das Knowhow des Berufsbilds "Laufbahnberater" im umfassenden Sinn vermittelt werden. Sie wird von Laufbahnberaterinnen ZML mit langjähriger Erfahrung und facettenreicher Weiterbildung durchgeführt. Für Spezialthemen stehen zusätzlich erfahrene Lehrkräfte zur Verfügung.  

Prüfung und Zertifikat          

  • Die in der Fortbildung Laufbahnberatung ZML erworbenen Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten werden von den TeilnehmerInnen in einer Falldokumentation nachgewiesen und in einem Kolloquium unter Beteiligung erfahrener LaufbahnberaterInnen überprüft.
  • Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung wird mit dem Zertifikat LaufbahnberaterIn ZML bescheinigt. Das Zertifikat berechtigt, Laufbahnberatung ZML auf dem Markt anzubieten und alle Ausbildungsinhalte im Prozess mit Ihren Klienten einzusetzen. Es berechtigt Sie weiterhin, in die Fachgruppe ZML (s.u.) aufgenommen zu werden.

 Qualitätsverständnis

  • LaufbahnberaterInnen ZML sind sich bewusst, dass die Professionalität von Beratung nur durch eine „berufslebenslange“ Weiterbildung und regelmäßige Supervision/Intervision gewährleistet ist.
  • LaufbahnberaterInnen ZML haben sich auf ethische Standards verpflichtet, sie haben sich ein Leitbild gegeben und Qualitätskriterien für ihre Arbeit festgeschrieben.
  • Wir orientieren uns an den im BeQu-Konzept formulierten Qualitätsstandards: Das BeQu-Konzept wurde vom Nationalen Forum Beratung (nfb) und der Forschungsgruppe Beratungsqualität am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg (IBW) entwickelt. Weitere Infos unter www.beratungsqualitaet.net.
  • Weiterhin legen wir der Beratungsarbeit die Qualitätsstandards des Deutschen Verbands für Berufsberatung zugrunde.

 Vernetzung

  • LaufbahnberaterInnen ZML sind untereinander in einem Netzwerk verbunden und sind als Fachgruppe: Laufbahnberatung ZML des Deutschen Verbands für Bildungs- und Berufsberatung organisiert. Über diesen Verband sind sie auch mit anderen Beraterdachverbänden – national und international – verbunden.
  • Für LaufbahnberaterInnen besteht weiterhin die Möglichkeit, sich im Berufsberatungsregister registrieren zu lassen.
  • Es gibt eine jährliche Tagung der Fachgruppe angegliedert an die dvb-Tagung, auf der Belange der Fachgruppe geregelt werden und fachspezifische Weiterbildung stattfindet.

Kommunikationsplattformen

  • Um den Austausch der PraktikerInnen untereinander zu erleichtern, bestehen verschiedene Interaktionsmöglichkeiten. Zur Zeit gibt es den Netzwerk-Rundbrief bzw. den Fachgruppen-Rundbrief, der Mitgliedern der Fachgruppe ca. vierteljährlich kostenfrei zur Verfügung gestellt wird und in dem beispielsweise auch eigene Veranstaltungen beworben werden können.
  • Weiterhin besteht die Möglichkeit, sich in einer XING-Gruppe einzubringen.