Praxiswerkstatt RESIST!

Professionelle Distanz und Strategien im Umgang mit schwierigen Beratungssituationen

Beratend tätige Menschen stehen vielfältigen hohen Anforderungen gegenüber. Die größte Herausforderung ist jedoch die emotionale: die Konfrontation mit stark berührenden Ereignissen, das ständige Eingehen auf die Bedürfnisse anderer Menschen, das permanente Zurückstellen der eigenen Empfindungen, der Umgang mit depressiven und aggressiven Persönlichkeiten. Wenn es dann noch zu schwierigen Beratungssituationen kommt, kann der Beratungsalltag zur hohen Belastung werden.

In dieser Fortbildung wollen wir Wege aufzeigen und gemeinsam erarbeiten, wie schwierige Beratungssituation konstruktiv gestaltet werden können. Insbesondere geht es darum, in der konkreten Situation mit dem Ratsuchenden psycho-dynamische Prozesse zu erkennen und bewusst mit den eigenen Bedürfnissen, Gefühlen und Ressourcen umzugehen. Mit dieser achtsamen Haltung können auch schwierige Situationen und Krisen besser bewältigt und eine kontinuierliche Qualität der Beratung gewährleistet werden.

Ziele und Inhalte

  • Das eigene Befinden in schwierigen Situationen regulieren
  • Know-How über psychodynamische Prozesse im Kontakt mit Ratsuchenden gewinnen
  • Mit belastendem Klientenverhalten souverän umgehen
  • Entwickeln und Erproben von Strategien
  • Sensibilität für die eigene Selbstfürsorge entwickeln
  • Mehr Sicherheit, Freude und Erfolg bei der Beratung

Wir arbeiten mit konkreten Praxisbeispielen aus der Beratung, entwickeln und erproben nützliche Strategien, geben wirkungsvolle Tools und Tipps für den Beratungsalltag.

Methoden        

Fachinputs, Selbstreflektionen, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen

Zielgruppen

Beratend Tätige, die ihr Handwerkszeug und ihre Selbstfürsorgekompetenz weiterentwickeln wollen


03.09.2018

Kath. Bildungsforum Bergisch Gladbach, Laurentiusstr. 4, 51465 Bergisch Gladbach

300,– €

9:30 – 17:00 Uhr

Barbara Willmroth, Helma Ostermayer

Anmeldeformular

Rückfragen an: Barbara Willmroth (0221 1692998)

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Als Fortbildungskoordinatorin für die örtlichen Jobcenter im Kreis Borken bin ich für die Auswahl und den Einkauf eines möglichst breitgefächerten Angebots zuständig. In dieser Funktion besuchte ich vor zwei Jahren Ihr Seminar „RESIST“ und war von Ihrer ruhigen, klaren und sehr gut nachvollziehbaren Art begeistert. Dass ich mit Ihnen eine gute Wahl getroffen habe zeigt mir die Auswertung der Beurteilungsbögen Ihrer Inhouse-Veranstaltung im März 2018 im Kreis Borken. Durchweg wird die Praxisnähe des Seminars und die Kompetenz der beiden Dozentinnen überdurchschnittlich gut bewertet. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit mit Ihnen!

Susanne Woldering - Jobcenter Kreis Borken, Fortbildungskoordinatorin

„Ich möchte zurückmelden, dass mir das Seminar sehr gut gefallen hat mit großem Nutzen für meine Praxis!

Kompliment an die beiden Leiterinnen! Hätte ich 10 Punkte für die Qualität des Seminars würde ich 10 vergeben!“ 

Frank Riedel, Familien- und Sozialtherapeut